Diesen Text habe ich an eine Gruppe aus dem BOSC geschickt, die den Onkelz auf Vaja con tioz ein ben, in dem mehrere Fans geschrieben haben, wie sie an diie Onkelz  kamen, dere Bedeutung für sie usw. .... Leider wurde mein Brief in dem Buch nicht veröffentlicht. Für alle die es mal interessiert, hier issa...

Ich und die Onkelz

 

 Öhm ja...wo fange ich nu' an? Es war einmal... >nee so is doof< ;) ...hier will ich erzä000000hlen wie ich zu den Onkelz kam und was sie mir so alles gegeben haben. Am besten fange ich mal ganz von vorne an:

 

 

 

Ich heiße Melanie, komme aus Ratingen und wurde am 25.9.1980 geboren. Auch auf die Gefahr hin von sämtlichen Onkelzfans erschlagen zu werden :)  : Das erste mal Onkelz gehört habe ich, da war ich ungefähr 10 oder 11 und war zu dem Zeitpunkt auf 'nem Tripp namens 'Egal-was,-es-muß-aggressiv-sein�. :) Von 'nem damaligen Freund habe ich ein Tape mit, angeblich, rechter Mucke bekommen. So richtig rechts fand ich die Texte zwar nich' aber egal! Rein in die Anlage, Mutter zudröhnen, den ganzen Bekannten zeigen wo es lang geht, die Sache dauerte so 1-2 Monate und dann verschwanden die b�sen B�hse Onkelz wieder in der Versenkung

 

 

 

 

 

�.so 1 �-2 J�hrchen sp�ter kam ich dann durch �ne bekloppte Laune der Natur; �nen Gendefekt den ich seit Geburt mit mir rumgeschleppt habe, der aber erst �89 diagnostiziert wurde; in den Rolli und wurde morgens fr�h vom DRK (Deutsches Rotes Kreuz) zur Schule gebracht und nachmittags wieder abgeholt. Alle paar Monate kamen neue Zivis um ihren Dienst ab zuleisten, und zu allen hatte ich auch privat �nen  guten Draht. Warum ich das jetzt erz�hle?...ist doch eigentlich v�llig uninteressant? Nu� �

 

 

 

 

 

 

 

�einer von diesen Zivis, Dennis, war totaler Onkelzfan und mit dem hat meine pers. Onkelzkarriere richtig angefangen! Weil ich eben auch mit den anderen Zivis sehr viel Spa�  hatte und die mich eben ca. 5 Jahre hindurch �begleitet� haben, bringe ich das alles irgendwie in Zusammenhang �   �soviel dazu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jedenfalls bin ich zu der Zeit so zwischen Metallica und Silverchair rumged�mpelt und habe Dennis gebeten, mir �ne Kassette mit was �Neuem� aufzunehmen. Logischerweise hat er mir

 

 

 

 

 

die CD �Gehasst, verdammt, verg�ttert� und am Ende  noch �n bisschen �Metallica� � �Load� �berspielt. Als er mir die Kassette dann gab, wurde ich erstmal dar�ber aufgekl�rt dass Nazis und Onkelz zwei v�llig verschiedene Paar Schuhe sein! Ich solle mir die Texte mal richtig anh�ren, mal versuchen zwischen den Zeilen zu lesen und blo� nicht irgendwas vorschnell verurteilen, nur weil in den Texten ziemlich �Tacheles� geredet wird! Naja und das habe ich eben getan und�wie soll ich sagen?...bin praktisch au�er im Unterricht und nachts wenn ich gepennt habe, mit �nem  Walkman durch die Kante gefahren. J Ich habe mehrere Texte von mehreren CD�s auf dem PC abgetippt und in einer dicken Mappe zusammengetragen. Mit eben diesen Texten + den �Briefen� die in einigen CD�s im Booklet abgedruckt waren, habe ich mich auseinander gesetzt bzw. sie mir n�her angeh�rt. Man kann sagen dass bei mir �ne wahre Onkel-Manie J ausgebrochen ist! Hatte ja auch genug Zeit da ich wegen dem Rolli oft genug zu Hause gehockt habe. Ich habe glaube ich jeden der mich kannte �ber die Onkelz aufgekl�rt, egal ob denjenigen das interessierte oder nicht! Das Lied was ich jedem unter die Nase gerieben habe sobald ich zu h�ren bekam: �die sind doch Rechts�, war �Deutschland im Herbst�.  �H�r dir das doch an! Deutschland ist im Herbst weil so viele Ausl�nder hier leben� genau das w�rden die Onkelz im Text aussagen. Oder �braune Schei�e t�ten�, das w�re doch �n ausl�nderfeindlicher Trupp! Ich hab dann regelm��ig �ne Krise bekommen! Dass Deutschland im Herbst ist, das w�re eigentlich mehr auf die �ganzen Deutschen� bezogen die es n�tig haben, Menschen mit anderer Hautfarbe aufgrund ihrer Naziideologie Gewalt anzutun. Und das mit der braunen Schei�e: Da sollte man sich doch bitte mal den Text im Zusammenhang anh�ren und nicht nur irgendwelche  Textzipfel herausrei�en und sich da dann �ne Meinung dr�ber bilden! Die Onkelz derma�en zu verteidigen habe ich irgendwann aufgegeben, da manche es wohl nicht verstehen wollten oder eben einfach, soll�s auch geben J , �ne andere Musikrichtung mochten. Dass ich mich derma�en mit Ihnen besch�ftigt hab das lie� nat�rlich auch irgendwann nach, logischerweise habe ich die Biographie gelesen; besser verschlungen; und viel von meinem Selbstbewusstsein aus Ihren Texten bzw. �aus der Biographie� gesch�pft. Eines meiner absoluten Lieblingsst�cke ist bis heute �Wenn du wirklich willst�� von der �Viva los tioz�, �wenn du wirklich willst versetzt du Berge, wenn du wirklich willst werden aus Riesen Zwerge! Wenn man was will muss man eben das Maul aufmachen! Und man sollte keinen und nichts vorschnell verurteilen, und�und�und�. Kann man nicht erkl�ren! Jedenfalls haben mir die Onkelz �ber die Jahre sehr viel gegeben, mir in der Zeit in der ich in den Rolli kam viel Mut gemacht den anderen zu zeigen dass ich trotzdem wer bin! DANKE DAF�R!! DANKE F�R DIE GANZEN JAHRE � UND DANKE SCHONMAL F�R DIE N�CHSTEN JAHRE! ;) Denn f�r mich existieren die Onkelz und ihr Mythos ein Leben lang! Sie, ihre Musik + Texte verk�rpern �ne Lebenseinstellung! Was ihre Aufl�sung als offizielle Band angeht: �..�berall ist nirgendwo, Geschichten enden nun mal so!!

 

 

Melanie Mitteis                 BOSC-Nr. 8051

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!