Hey Leutz                                                                                         29.7.04

 

Ich weiß zwar nicht ob dieser Brief bis zu euch persönlich durchdringt aber man soll ja niemals nie sagen wa’! Habe mir die Neue CD von euch angehört und bin bei dem letzten Lied hängen geblieben, dachte was soll denn das jetzt!....hör’n die auf?...nee Stopp, das kann nicht! Daraufhin bin ich auf eure HP und habe mir Kevins Abschiedsworte angehört. Irgendwie kann ich das trotzdem nicht so realisieren weil….die Welt ohne Onkelz?! Das geht gar nicht!...also das geht schon aber…. Jedenfalls habt ihr euch den Abschied redlich verdient und wer es euch nicht gönnt der hat Pech gehabt!

Mit euch das ging los, so 92, durch ‚nen Zivi vom DRK der mir damals so Music auf Kassetten überspielte. Da war ich 12 Jahre alt und grad in den Rollstuhl gekommen. Wurde täglich vom DRK in die Schule gefahren…jedenfalls hat der mir „Gehasst, verdammt, vergöttert“ überspielt und ab da war ich Feuer und Flamme für euch! Onkelz rauf und runter, später dann die Biographie gelesen; das volle Programm halt! Hab’ mich voll mit euch identifiziert…was heißt identifiziert, ihr seit ja och keine Halbgötter  (könnt mit mir nich’ mithalten ;) ) und auch wenn ich nur ,0,000000000000002 %  soviel Scheiße wie ihr erlebt habe, seit ihr ja auch nicht unbedingt besser oder mehr wert wie ich oder andere! Aber die Art wie ihr euch in  Liedern ausdrückt…frei  Schnauze  eben, wem’s nicht passt der hat Pech gehabt!...hat euch schon ‚n Stück Respekt bei mir eingebracht!  Diese „Art“ habe ich ‚n bischen übernommen bzw. mir zu Herzen genommen; will nicht sagen bin damit groß geworden aber hat mich ‚ne Zeit begleitet und mir sehr viel gegeben! Oft habe ich B. O. gehört wenn ich down war und in gewissen Momenten auch mal die Zähne gezeigt wenn mir einer schief kam, so Momente gab es nämlich öfter grade wegen dem Rolli! Eure Texte  haben mich da eben ‚n Stück Selbstbewusster gemacht oder mir auch manchmal geholfen das auszudrücken was ich dachte. Als ich 17 war kam ich in ‚nen BBW (Berufsbildungswerk; kurze Erklärung: ‚ne Institution in der Körperbehinderte Ausbildung und Schule und so was machen können) in das ich auch interniert wurde. 6 ½ Jahre war ich da, von Aug 97 bis Jan 04 und auf einmal so ohne Eltern konnte man die Sau rauslassen! J Ich war bestimmt von 97 bis 99 fast jeden Abend besoffen bzw. angetrunken J was ‚ne lustige Zeit war, wo ich mir aber auch oft an den Kopf packe und froh bin dass ich nicht mehr so dämlich bin! ;) Denn in der Clique in der ich da abgehangen habe waren auch ‚n paar Glatzen mit von der Partie. Wenn ich das so im nach hinein betrachte: Rolli…Hitler…passt nich’! Jedenfalls kann ich deswegen ‚n kleines bisschen mitreden von wegen Oi-, Sharp- und Naziskin und ich weiß auch das ihr nicht unbedingt nur Anhänger bei den Skins hattet!…soviel zur Presse. Oi wart ihr, könnt ihr auch nich’ leugnen aber keine Nazis so wie die Presse das hingestellt hat, weil sie ‚n paar heiße Storys brauchten oder auch einfach nur zu faul waren richtig zu recherchieren; sich die Texte vernünftig anzuhören! Zum Glück bin ich nie tief in die Szene reingerutscht, was auch schon mal wegen dem Rolli gar nich’ ging. Die Vorstellung alleine: Im nach hinein lächerlich! Glaube so richtige Skins die hätten mich zu recht getreten! Jedenfalls habe ich auch in der Zeit eure Lieder weiter gehört und eure Songs nie so direkt mit Nazis in Verbindung gebracht. Einige Lieder waren agressiv klar, aber ich denke wenn man Gefühle oder Teile seines Lebens in Stücken die man schreibt wieder spiegeln will, fallen halt auch manche agressiv aus oder haben eben nicht IMMER tiefschürfende Hintergründe! Grad wenn dann noch so Presseheinis versuchen das als Nazischund abzutun weil es ja auch so herrlich passt!; Agressiv….Deutsch…Nazi!; dann darf sich keiner Wundern wenn ‚ne ordentliche Packung zurück kommt!

Mit dem ganzen Trupp mit dem ich da abgehangen habe hab ich seit ende ‚99 nix mehr zu tun denn als die dann versucht haben mir die Freunde vor zuschreiben, da hatte ich die Faxen dicke und habe die Kontakte abgebrochen. Es kamen neue Leute („Freunde“) mit denen ich auch ohne Alk und Rechte Sprüche viel Spaß hatte! Viva los tioz war so die letzte CD von euch die ich mir gekauft habe und die ich auch noch „bewusst“ gehört habe, ab da sind mir dann so ‚n paar Sprüche von euch sauer aufgestoßen, z. B. Kevins Spruch von wegen: Wir brauchen keine Fans! Jede Band brauch Fans ! Deswegen und aus anderen persönlichen Gründen hat mein Onkelz-Fieber  ziemlich abgenommen! In die denn folgenden Platten habe ich auch reingehört aber sie nicht gekauft… Jan 04 dann habe ich meine Ausbildung im BBW Volmarstein abgeschlossen und damit auch ‚nen Lebensabschnitt beendet. Vom Internat nach Hause (Volmarstein – Ratingen), Abschied von vielen Freunden und Gewohnheiten; reichlich Tränen dagelassen! Zu Hause bin ich in die eigene Wohnung eingezogen, habe bis jetzt nicht so viele neue Kontakte geknüpft (hoffe das kommt noch, da muss ich natürlich auch was zu tun… ) und nach ‚ner Weile die alten CD’s rausgekramt; so „10 Jahre“ und „Gehasst, verdammt, vergöttert“ und so…. Gestern dann hab ich mir die „Adios“ angehört und hätte fast geheult! Leute mit euch geht was!...wenn ihr versteht…mit  euch ist dieser Abschnitt entgültig zu Ende! Entgültig! Ich bin jetzt 24 und weit davon entfernt erwachsen zu sein ;) aber trotzdem…. Ich war nie so ‚ne Art Edelfan, war sogar noch nie auf ‚nem Konzert von euch weil das wegen dem Rollstuhl alles organisationstechnisch nie so geklappt hat (Leider :’( ) aber ihr werdet mir fehlen!!!!!! Das soll ja ‚n „langer“ Abschied werden und ich hoffe dass ich noch die Gelegenheit bekomme, euch Life zu  sehen!

 

 

Bis denn denn                           Melle

Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!